Coaching & Training SystemischSystemisch DenkenSystemisch HandelnSystemtheorieMenschenbild

Coaching & Training bei br-systemberatung

Coaching & Training bei br-systemberatung

System Orientiertes Coaching bietet ein Ordnungs-Prinzip, das Führungskräften und Beratern Wege eröffnet, der zunehmenden Komplexität der Lebens- und Arbeitswelt, effizient und nachhaltig zu begegnen.

Wir sind erfahrene, verlässliche Partner bei der praktischen Umsetzung Ihrer Coaching Aufträge. Besonders liegt uns die Implementierung von System Orientiertem Coaching in Ihrem betrieblichen oder persönlichen Umfeld am Herzen.

Das zweite Kompetenzfeld unseres Erfahrungs-basierten Coaching Modells ist die Aus- und Weiterbildung von Coaches und Führungskräften. System Orientiertes Coaching in Theorie, Logik und praktischer Umsetzung.

Beide Angebote, Coaching sowie Aus- und Weiterbildung, wurden auf der Grundlage von Systemischem Denken und Systemtheorie zu hoher Funktionalität entwickelt.

Systemisches Denken & Systemisches Coaching

arbeiten mit der Tatsache, dass Menschen in ein Netz vielfältiger Beziehungen verflochten sind. Sie kommen aus einer Vergangenheit als Mitglied ihrer Familie, ihres Betriebes, ihres Staates mit seiner Geschichte. Sie haben eine Gegenwart als Partnerin oder Partner in einer Beziehung oder Ehe, als Mutter oder Vater, als Schwester oder Bruder, als Tochter oder Sohn. Sie sind berufstätig, sind Kollegin oder Kollege, Mitarbeiterin oder Mitarbeiter, Chefin oder Chef. Sie gehen in eine Zukunft. Außerdem sind sie biologische Körper mit Organen, Zellverbänden, sind krank und gesund. Sie haben Gefühle, Glaubensüberzeugungen, Hoffnungen und Ängste. Dieses ganze Netz nennen wir ein System. Es ist für uns die theoretische Grundlage bei Informationsgewinnung, in der Hypothesenbildung und im Coaching-Prozess.

Systemisches Handeln & Systemisches Coaching

Da ein Coach immer auch Teil des Gesamtsystems ist, kann er durch sein Handeln das Klienten-System zu Veränderungsprozessen anregen. Da er aber niemals alle aktuell laufenden Prozesse im System kennen und in ihren Wirkungen beurteilen kann, ist er darauf angewiesen, möglichst ganzheitlich zu beobachten und kleinschrittig zu handeln. Dadurch erhält er die Möglichkeit, die Wirkung seines Handelns zu beobachten und wenn nötig, seine Strategie zu korrigieren. Hilfreiche Verhaltensweisen im Coaching beabsichtigen eine Anregung des Klienten-Systems. Im Coaching Gespräch ist dies dadurch erreichbar, dass Sachverhalte in neue Zusammenhänge gesetzt werden und Klienten dazu angeregt werden, die Situation aus neuen Blickwinkeln zu betrachten.
xx
Paarberatung, Familienberatung und Lebensberatung
bieten wir in der Regel in unseren eigenen Praxen an. Sie finden uns in Bad Münster/Ebernburg und in Volxheim bei Bad Kreuznach, 45 Auto-Minuten von Mainz. Wenn Sie Beratung für sich selbst, Ihre Paarbeziehung oder Ihre Familie suchen, nehmen Sie bitte mit einem von uns beiden Kontakt auf.
x

Metatheorie Systemtheorie

Hintergrund unserer Arbeit sind Werte und Traditionen der drei monotheistischen Geschwisterreligionen des Mittelmeerraumes (Judentum, Christentum und Islam), die Ideale der Aufklärung, sowie die Normen und Werte der Menschenrechtskonvention. Wir sind stark beeinflusst von der Systemtheorie und der Humanistischen Psychologie von Carl Rogers.

Folgende Werte und Haltungen sind uns in unserer Arbeit wichtig:

Respekt vor Eigenständigkeit und Eigenverantwortung der Klienten

Wertschätzung für ihre Werte und Überzeugungen, insbesondere für Ihre Glaubensüberzeugungen

Wertschätzung auch für ihre Schwächen und für ihre Probleme

Respekt vor Unvermögen und Scheitern

Zutrauen in die Lernfähigkeit und den Lebenswillen eines jeden Menschen

Wir glauben, dass Menschen eigenständig und eigenverantwortlich denken und handeln können. Sie sind in der Lage, uneigennützig zu handeln und zu lieben. Sie sind zeitlebens Lernende, können sich an neue Situationen anpassen. Wir sind auch davon überzeugt, dass Menschen „Körper sind“. Bei allem, was sie denken, glauben und tun sind sie auf ihren Körper, zu dem auch das Gehirn gehört, angewiesen. Wir denken auch, dass Menschen soziale Wesen sind. Sie sind grundsätzlich auf Beziehungen angewiesen. Außerdem leben Menschen in Geschichte und in Traditionen. Wenn wir mit Menschen oder sozialen Systemen arbeiten, sind uns die Beachtung der Dimensionen Körper, Geist, soziales Umfeld und des Lebens in Geschichte, Gegenwart und Zukunft wicht
ig.

Menschenbild | Systemisch | Humanistisch

Hintergrund unserer Arbeit sind Werte und Traditionen der drei monotheistischen Geschwisterreligionen des Mittelmeerraumes (Judentum, Christentum und Islam), die Ideale der Aufklärung, sowie die Normen und Werte der Menschenrechtskonvention. Wir sind stark beeinflusst von der Systemtheorie und der Humanistischen Psychologie von Carl Rogers.

Folgende Werte und Haltungen sind uns in unserer Arbeit wichtig:

Respekt vor Eigenständigkeit und Eigenverantwortung der Klienten

Wertschätzung für ihre Werte und Überzeugungen, insbesondere für Ihre Glaubensüberzeugungen

Wertschätzung auch für ihre Schwächen und für ihre Probleme

Respekt vor Unvermögen und Scheitern

Zutrauen in die Lernfähigkeit und den Lebenswillen eines jeden Menschen

Wir glauben, dass Menschen eigenständig und eigenverantwortlich denken und handeln können. Sie sind in der Lage, uneigennützig zu handeln und zu lieben. Sie sind zeitlebens Lernende, können sich an neue Situationen anpassen. Wir sind auch davon überzeugt, dass Menschen „Körper sind“. Bei allem, was sie denken, glauben und tun sind sie auf ihren Körper, zu dem auch das Gehirn gehört, angewiesen. Wir denken auch, dass Menschen soziale Wesen sind. Sie sind grundsätzlich auf Beziehungen angewiesen. Außerdem leben Menschen in Geschichte und in Traditionen. Wenn wir mit Menschen oder sozialen Systemen arbeiten, sind uns die Beachtung der Dimensionen Körper, Geist, soziales Umfeld und des Lebens in Geschichte, Gegenwart und Zukunft wicht
ig.

Häufig gestellte Fragen | FAQ

F. Was unterscheidet Systemisches Coaching von anderen Coaching-Ansätzen?

A. Systemtheorie ist einen Metatheorie. Si ermöglicht es verschiedene theoretische Konstrukte zusammen zu sehen, indem man sie unterschiedlichen Systemebenen zuordnet. Außerdem ist Systemtheorie von hohem praktischen Wert, da sie sich gut zur Abbildung einer chaotischen Welt eignet.

F. Wer hat die Systemtheorie erstmals formuliert?

A. Zu Beginn der zweiten Hälfte des Vergangenen Jahrhunderts führte der Biologe Karl Ludwig von Bertalanffy den Begriff Systemtheorie in die wissenschaftliche Diskussion ein.

F. Was sind die Haupt-Anwendungsfelder der Systemtheorie?

A. Systemtheoretische Gedanken sind inzwischen in allen Wissenschaften verbreitet, bis hin zur Theologie.

F. Welche Bedeutung hat Systemtheorie in Beratung und Psychotherapie?

A. Seit dem Aufkommen der Familientherapie z.B. den Arbeit von Virginia Satir sind Systemische Denkansätze fester Bestandteil aller beratender Berufe. Systemisches Coaching hat viele der methodischen Ansätze der Familientherapie übernommen. Im Systemischen Coaching findet jedoch keine Psychotherapie statt.

Der Mehrwert von Systemischem Denken

Die meisten Probleme, mit denen wir heute konfrontiert sind, sind komplex, haben mehrere Akteure und sind häufig das Ergebnis vergangener Aktionen, die das Ziel hatten genau diese Probleme zu lösen. Der Umgang mit ihnen ist immer schwierig und Lösungs- Ansätze mit konventionellen Denkmustern sind fast immer entmutigend.
Systemisches Denken hingegen erlaubt mit diesen Problemen, die hochkomplex sind und keine sicheren Prognosen erlauben, planvoll und fachlich fundiert umzugehen.

Mit Systemischem Denken werden Sie:

  • einen weiteren Blick auf die Dinge haben
  • gelassen mit auf komplexe Sachverhalte zugehen
  • ihr Führungsverhalten harmonisch der Situation anpassen
  • über ein sicheres Gefühl zum eigenen stand im Kräftefeld der Akteure habem
  • und über ein flexibles Verhaltensrepertoir verfügen.